Die nachträgliche Wärmedämmung der obersten Geschossdecke, häufig auch als Loftisolierung bezeichnet, ist die einfachste Art Energie und somit auch Kosten einzusparen. Um einen idealen Vollwärmeschutz zu erreichen, müssen auch Zwischendecken bzw. Dachböden von Gebäuden gedämmt werden. Dadurch kann eine Heizkostenersparnis von ca. 20% bis 40% erzielt werden.

 

ECOFIBRE Steinwolleflocken sind hierfür ein optimal geeigneter Wärmedämmstoff. Im Gegensatz zu Platten oder Filzen können Paroc BLT 1 oder Paroc BLT 5 Steinwolleflocken ohne viel Aufwand auch in enge geschlossene und offene Räume eingeblasen werden. Darüber hinaus werden die Steinwolleflocken im Gegensatz zu den Dämmplatten oder Dämmfilzen fugenlos aufgebracht, wodurch Wärmebrücken vermieden werden. Besonders Dachkuppeln stellen eine große Herausforderung dar. Ein stoßfugenfreies Dämmen ist mit starren Dämmplatten nur sehr schwierig zu erreichen. Das erste Video zeigt wie schnell und einfach ECOFIBRE Einblasdämmung auch auf einer gewölbten Decke eingebaut werden kann.

 

Im nächsten Video sehen Sie wie komplexe Dachkonstruktionen mühelos und schnell mit ECOFIBRE Einblasdämmung nachträglich gedämmt werden können. Die Steinwolleflocken passen sich der Konstruktion an und es entsteht eine gleichmäßige Dämmschicht.

 

Eine nach heutigen Standards adäquate Dämmdicke sind 24cm bis 35cm Steinwolleflocken. Das entspricht einer Gewichtsbelastung von ca. 10kg bis 13kg pro Quadratmeter. Hierdurch werden ideale Dämmwerte erreicht. Je nach Belastbarkeit der Decke kann hier die Dämmdicke variiert werden.

Das folgende Video zeigt eine nächträgliche Wärmedämmung im offenen Aufblasverfahren in einem Mehrfamilienhaus von 1939 in Hamburg. Gedämmt wurde die oberste Geschossdecke mit einer Fläche von ca. 250qm. Es entstand keine Mieterbelästigung, da die Einblasdämmung Paroc BLT 5 durch ein geschlossenes Schlauchsystem transportiert wurde. Die Dämmarbeiten konnten innerhalb eines Tages abgeschlossen werden. Die Heizkostenersparnis beträgt bei diesem Objekt ca. 30 %.

 


ECOFIBRE GD 9 ist speziell für die nachträgliche Einblasdämmung in verschiedenen Dachbereichen entwickelt worden und nach Zulassung Nr. Z-23.11-1753 beim DIBt in Berlin allgemein bauaufsichtlich zugelassen.

Die folgenden Bilder zeigen in groben Abläufen eine Dämmmaßnahme im Bereich der obersten Geschossdecke einer ehemaligen Schreinerei (jetzt Privathaus). Die nachträgliche Wärmedämmung der obersten Geschossdecke ergab eine Heizkostenersparnis von ca. 20%. Der kalte und ungenutzte Dachboden ist nun thermisch von den warmen Räumen des Hauses getrennt. Durch eine zusätzliche Verschalung der Einblasdämmung mit Holzplatten wird der Raum begehbar und kann so als Abstellraum verwendet werden.

 

Bassum Nordwohlde, Haus Baujahr 1906

 

150 m2 ungedämmte oberste Geschossdecke.

 

Vorbereitung der obersten Geschossdecke für die Einblasdämmung.

 

ECOFIBRE GD 9 Einblasdämmung wird in einer 380mm starken Dämmschicht offen zwischen die Balken aufgeblasen. Es ist kein Anschneiden oder Anpassen der Steinwolleflocken notwendig. Auch schwer zugängliche Bereiche werden mühelos mit ECOFIBRE GD 9 Einblasdämmung verfüllt.

 

ECOFIBRE GD 9 Einblasdämmung verteilt sich gleichmäßig in alle Bereiche und ergibt eine perfekte Wärmedämmschicht.

  

Die fugenlose Wärmedämmschicht aus ECOFIBRE GD 9 Steinwolleflocken kann nachträglich mit diffusionsoffenen Holzplatten (z.B. ESB-Platten oder Rauhspund) verschalt werden, sodass der Dachboden wieder begehbar wird und als Abstellraum genutzt werden kann.

 

ECOFIBRE Dämmstoffe GmbH © 2010.

 

 

Hier finden Sie die Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV):

 

U-Wert für Altbauten <= 0,30 / 0,24 W/m²*K

 

U-Wert für Neubauten <= 0,20 W/m²*K

 

 

 

Hier finden Sie eine Aufstellung der erreichbaren U-Werte bei gängigen alten Holzbalkendecken mit Zusatzdämmung (ECOFIBRE Steinwollflocken):

 

 

 

 

 

160 mm dick (0,040): U-Wert 0,24 W/(m²*K)  R-Wert 4,00 (m²*K)/W
190 mm dick (0,040): U-Wert 0,20 W/(m²*K)  R-Wert 4,75 (m²*K)/W
200 mm dick (0,040): U-Wert 0,19 W/(m²*K)  R-Wert 5,00 (m²*K)/W
240 mm dick (0,040): U-Wert 0,16 W/(m²*K)  R-Wert 6,00 (m²*K)/W
280 mm dick (0,040): U-Wert 0,14 W/(m²*K) R-Wert 7,00 (m²*K)/W

 

Hier finden Sie vorformulierte Texte für Ausschreibungen:

Ausschreibungstexte für Einblasdämmung in gewölbte, schräge oder mäßig geneigte Dachkonstruktionen